Review Richtlinien

Um hier ein wenig Klarheit zu schaffen, wie ich hier es mit den Reviews handhabe, möchte ich euch ein paar Dinge erklären.

In der Regel werden die Spiele bis zum bitteren Ende durchgespielt (es gibt natürlich Ausnahmen, welche aber dann im Artikel selbst behandelt werden). Die Bewertung spiegelt allein meine Meinung wieder. Bezahlte Reviews gibt es nicht und auch kein „Bestechungsgeld“, bzw. „Zwang für eine gute Benotung“. Die Spiele selbst, werden in der Regel als Muster vom Publisher bereitgestellt, sofern diese nicht selbst gekauft werden. Aber auch hier besteht kein Grund zur Sorge/Annahme, dass auf Grund dessen eine Bewertung besser ausfällt.

Ich bin eigetnlich kein Freund von irgendwelchen Zahlen, aber da doch manche lieber ein „greifbares Ergebnis“ sehen wollen (was auch für manche Publisher gilt), hab ich ein Punktesystem von 0 – 10 eingerichtet. Diese sollten nicht unbedingt als „Richtlinie“ genommen werden, da des „Pudels Kern“ immer noch im Text der Review selbst steht, aber Zahlen sind dennoch nützlich, als „ungefährer Wegweiser“.

[lists color=“#1e73be“]
Die Bewertung fällt folgendermaßen aus:

  • 0/10: Schrott!
  • 1/10: Finger weg!
  • 2/10: Ziemlicher großer Mist
  • 3/10: Mies
  • 4/10: Unterdurchschnittlich
  • 5/10: Durchschnitt
  • 6/10: Ganz Ok
  • 7/10: gut
  • 8/10: Sehr gut!
  • 9/10: Ausgezeichnet!
  • 10/10: Must Have!!!11elf

[/lists]

Für die Reviews lasse ich mir enorm viel Zeit,weshalb eine Veröffentlichung zum Release nicht immer garantiert wird, oder werden kann, aber „I’ll do my very best, Miss Sophie!“. Falls es doch ein paar Kritikpunkte geben sollte, dürfen diese freilich in den Kommentaren besprochen werden.

Kritk/Beschwerden und Anfragen für Pressemuster werden gerne entgegen genommen. Schreibt hierzu eine kurze Nachricht, die mir dann per Pony Express zugestellt wird.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!