Wie tausche ich die interne HDD der PS3?

OUT OF DATE

Was sind schon 60 oder 80 Gigabyte? Wohin soll der ganze Content aus dem Playstation®Store? Bedenkt man, dass wahrscheinlich weitere komplette Spiele wie Warhawk als downloadbaren Content gibt, sieht‘s bald eng aus auf der internen Platte. Man kann zwar eine externe USB-Festplatte anschließen und die ganzen Videos und Musik darauf auslagern, aber Demos etc. müssen auf der internen Platte bleiben oder man löscht wohl oder übel um mehr Platz zu haben. Nein, es hilft alles nichts – die interne Festplatte schreit förmlich ausgetauscht zu werden!

Wir brauchen für unser Vorhaben einen kleinen Schraubenzieher (oder Taschenmesser etc.), einen kleinen Kreuzschraubenzieher, eine 2,5“ SATA Festplatte (wir verwenden hier eine Samsung SpinPoint M60, 250 GB, 5400 RPM), sowie eine USB-Festplatte.

dsc00879.jpg

Als erstes sollte man alle seine Daten – also Savegames, Demos und Videos – sichern. Dazu bietet die PS3 eine denkbar einfaches Tool an, das “Datensicherungsprogramm“.

dsc00861.jpg

Man schließt seine USB-Festplatte an die PS3 an und blättert durch das Menü zum Punkt “Einstellungen” -> “System-Einstellung” -> “Datensicherungsprogramm“.

dsc00862.jpg

Dann “Sichern” wählen…

dsc00865.jpg

Mit “Ja” bestätigen und danach bei “Ziel wählen” seine USB-Festplatte auswählen.

Die USB-Festplatte muss nicht “leer” sein, aber man sollte sich vergewissern, dass ausreichend Platz für das Backup vorhanden ist.

dsc00876.jpg

Je nachdem wie viel Daten gesichert werden müssen (bei uns ca. 20GB) dauert der Vorgang etwa 45 Minuten…

Dieses war der erste Streich…

Nach dem man seine Daten gesichert hat, schaltet man die PS3 aus, betätigt auf der Rückseite den “On-Off”-Schalter und stöpselt alle Kabel ab. Nun geht’s ans öffnen der Festplattenabdeckung.

01.jpg

Auf der rechten Seite befindet sich ein kleiner Spalt, in dem man den kleinen Schraubenzieher (oder Taschenmesser etc.) als Hebel ansetzen und den Deckel dann vorsichtig anheben kann.

Nun hat man einen freien Blick auf die interne Festplatte samt Befestigungsschlitten.

dsc00880.jpg

Nun löst man die blaue Schraube und hebt den kleinen Metallgriff in der Mitte an und schiebt damit erst den Schlitten nach rechts um ihn danach bequem herausziehen zu können.

Jetzt gilt es, 4 kleine Schrauben zu lösen. Achtung! Die Schrauben sind ziemlich fest angezogen! Passt auf, dass ihr nicht verkantet!

02.jpg
(2 Schrauben vorne…)

03.jpg
(…sowie 2 Schrauben auf der Rückseite)

Nun kann man die Festplatte aus dem Schlitten herausziehen und durch die neue Festplatte ersetzen.

Der Einbau funktioniert dann in umgekehrter Reihenfolge.

Alles wieder eingebaut? Dann kann’s ja weiter gehen…

Startet man nun seine Playstation, verlangt diese, die neue Festplatte zu formatieren. Dies dauert nur einen kurzen Moment. Danach startet die PS3 neu…

dsc00872.jpg

Hat alles geklappt, startet das System wie gehabt. Die PS3 hat sich alle vorherigen Einstellungen wie User-Account, Netzwerkeinstellungen etc. gemerkt! Alles was nun noch zu tun ist, wäre sein vorheriges Backup auf die neue Platte zu spielen…

dsc00873.jpg

Man wählt sich also wieder durch die Menüpunkte “Einstellungen” -> “System-Einstellung” -> “Datensicherungsprogramm” und klickt diesmal auf “Wiederherstellen”

dsc00874.jpg

Mit “Ja” bestätigen…

Die “Wiederherstellung” dauert in etwa genauso lange wie zuvor das Backup.

Ist alles fertig, können wir zum Schluss noch einen Blick die “Systeminformationen” (“Einstellungen” -> “System-Einstellung” -> “Systeminformationen“) werfen, ob die Platte auch wirklich erkannt wurde…

dsc00877.jpg

Gratulation!
In gut einer Stunde haben wir die eigentlich ziemlich einfache Operation durchgeführt und unsere PS3 ist nun gewappnet für noch mehr Demos, Spiele aus dem PSN-Store, Videos, Bildern und Musik!

Was macht man nun mit der alten Festplatte? Entweder formatiert und verscherbelt sie über eBay, oder kauft sich ein günstiges 2,5″-Festplattengehäuse, damit sie fortan als externe Festplatte an der PS3 weiter gute Diense leisten darf!

Noch ein kleiner Hinweis:
Sollte die PS3 – warum auch immer – einmal einen Defekt haben und ihr sie deswegen einschicken oder zum Händler schicken müsst, wäre es geschickt, die Festplatte vorher auszubauen, oder – sofern ihr sie nicht schon verkauft habt – gegen die Originalfestplatte auszutauschen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.