Warum Dragon Quest 8 ein Remake verdient hat

Animes können als Quelle der Inspiration dienen aber auch von außerhalb inspiriert werden. Nachdem der Trailer zum Spiel Horizon Zero Dawn in Japan herauskam, hätte man daraus auch gut einen Anime machen können. Glücklicherweise gibt es schon eine Vielzahl von Animespielen, auf die man zurückgreien kann. Die berühmte japanische Spielreihe Dragon Quest geht bis in die 1980er-Jahre zurück und hat daher eine lange Tradition. Der erste Titel erschien 1986 für das Nintendo Entertainment System genau wie die drei nachfolgenden Spiele ebenfalls. Insgesamt wurden schon elf Spiele der Reihe veröffentlicht, mit den neuesten Titel im Jahre 2017. Es mag immer wieder von Neuem erstaunen, dass Animespiele sich über Jahrzehnte immer wieder neu aufsetzen konnten, aber das Genre ist halt sehr beliebt. Die Final-Fantasy-Reihe ist hierfür ein weiterer Beleg. Betrachtet man Dragon Quest genauer, sticht besonders der achte Teil der Serie heraus. Doch warum?



(‚Dragon Quest XI is in development‘ – Flickr via BagoGames (CC BY 2.0))

Überzeugende Charaktere für mehr Realismus

Wie in jedem Dragon Quest, ist der Spielercharakter hier immer stumm, um den Spielern selber ein größeres Identifikationsgefühl zu verleihen. Alle anderen Charaktere sind jedoch vertont gewesen. Die ausschließlich britischen Vertoner leisteten eine sehr überzeugende Arbeit. Hinzu kam, dass DQ8 im Gegensatz zu seinen Vorgängern sehr tief gehende Hintergrundgeschichten für die Charaktere nachweisen konnte.

Minispiele im Dragon-Quest-Casino

Trotz einer gut geschriebenen Geschichte ist es natürlich klar, dass Abwechslung bei einem Spiel wichtig ist. DQ8 hatte das damals schon erkannt und Spielern mit Minispielen in einem Casino die Möglichkeit geboten, eine Pause von den Abenteuern auf der Suche nach Ruhm & Reichtum zu machen. So konnte man bei DQ8 entweder diverse Slots, Bingo oder Roulette spielen. Damit agierte das Spiel damals schon fast prophetisch, denn Online-Casinos sind heutzutage so selbstverständlich geworden, dass sie Nutzer vor die Qual der Wahl stellen. Daher empfiehlt es sich, vorher Testberichte von diversen Online-Casinos zu lesen. Wenn man an die nostalgische Erfahrung von DQ8 anknüpfen will, empfiehlt sich der Quasar Gaming Casinobericht als gute Grundlage, um Informationen zu erhalten. So erfährt man, dass man in dem Casino auch exotischere Roulettevarianten angeboten werden.



(Pixabay)

Großes Open World Game

Besonders in den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Open-World-Spiele immer vergrößert. Hier finden sich manche der erfolgreichsten Spiele wieder. Betrachtet man das Franchise von Dragon Quest, gilt die Spielewelt von DQ8 als eine der größten der Reihe. Doch eine offene Welt alleine reicht natürlich nicht, um Spannung zu erzeugen. Genau dies konnte Dragon Quest 8 jedoch erreichen, denn Entdeckung wurde hier belohnt. Versteckte Höhlen boten besondere Monster und Belohnungen für den waghalsigen Erforscher und wenn man steile Klippen absuchte, konnte man Schatztruhen entdecken. So machte das Herumlaufen immer Spaß, da man nie wusste, auf was man stoßen würde.

Echtes RPG Gameplay

Die rundenbasierten Kämpfe in DQ8 bestanden aus einer Kombination einfacher Spielmechaniken, die allerdings überzeugen konnten. Mit einer Vielzahl verschiedener Gegner und spannender Angriffsmöglichkeiten hatte man taktische Optionen. Natürlich gab es auch ähnlich wie im Roulette einen Zufallsfaktor, um die Kämpfe abwechslungsreicher zu gestalten. Den wahren Kern eines RPG traf DQ8 jedoch durch sein Belohnungssystem. In vielen Spielen sind Gegenstände an das eigene Level gebunden, was nicht wirklich realistisch ist. Was würde einen Abenteuerer davon abhalten, eine Top-Rüstung oder ein Top-Schwert anzulegen, wenn er diese in der Wildnis finden würde? Genau das war hier möglich.

Dragon Quest VIII hat es sich mit all diesen Gründen also wohlverdient, ein Remake beschert zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.