Ubisoft will keine großen DLCs mehr anbieten, zum Wohle der Spieler

Anne Blondel-Jouin, VP of Live Operations bei Ubisoft, verkündet, dass man keine großen DLCs, oder Season Pass-Dinger mehr anbieten möchte. Stattdessen möchte man sicherstellen, dass der Spieler schon beim Kauf ein vollständiges Spielerlebnis erhält.

“No more DLC that you have to buy if you want to have the full experience, You have the game, and if you want to expand it – depending on how you want to experience the game – you’re free to buy it, or not.

The key is if it’s not adding something on-top of the actual experience of the game, then it is no good, Because you’ll be asking for more money for the wrong reasons. Also, if the content is compulsory for the gamers, it’s no good as well. It is a way to deliver more fun to gamers, but they have a choice to go for that extra fun or not. If I take an analogy of an amusement park, you can go through all the rides, but then you can also go to the shop to buy some food or merchandise or whatever… regardless of whether you spend in the shop, you’re still part of the whole experience. Nobody is making you buy if you don’t want to, but it is another way to have a different entertainment experience.”

Freilich wird man auch in Zukunft kleinere DLC-Pakete anbieten. Diese werden aber keine extra Levels, Maps, oder Missionen beinhalten, sondern werden nur „kosmetischer“ Natur sein.

In der Zukunft werden also Spieler mit weniger Taschengeld also nicht mehr „bestraft“? Mit kleineren, nicht spielentscheidenden DLCs kann man Leben. Somit ist die Entscheidung seitens Ubisoft nur zu begrüßen. *großes Handgeklapper*

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.