The Last Guardians Trico ist ein kleiner Freigeist. Spiel erscheint noch dieses Jahr

Dieses Katzen-Adler-Wesen namens Trico aus The Last Guardianship ja jetzt nun jeder schon mal gesehen, aber welche „Funktion“ dieses Wesen hat, wurde bisher noch nicht so genau erklärt. In einem Interview mit dem Edge Magazin, gab Fumito Ueda ein paar neue Infos preis. So soll Trico nicht wirklich komplett vom Spieler kontrollierbar sein, zudem es es ein kleiner „Freigeist“, hat also seinen eigenen Willen und entscheidet selbst, ob er auf den Spieler und dessen „Anfragen“ reagiert… oder eben nicht.

Ausserdem weigert sich Trico fortwährend sich zähmen zu lassen, dafür aber wächst im Laufe des Spiels die Beziehung zwischen dem Wesen und dem Spieler, was bedeutet, dass Trico mehr und mehr auf den Spieler reagiert. Zudem wechselt sich die Augenfarbe der Adlerkatze, je nach aktueller Stimmungslage…

Laut Uefa soll The Last Guardian noch dieses Jahr erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.