Gran Turismo Sport erscheint am 18. November – Beta eher unwahrscheinlich

Erstmal die gute Nachricht: Gran Turismo Sport wird noch dieses Jahr, am 18. November (sofern alles klappt) für die PS4 erscheinen. So gerne wir das Spiel vorher auch testen wollen, so wie es derzeit aussieht, ist eine „Beta“ eher unwahrscheinlich:

We can’t, just because it’s an open beta, throw it out there. It’s required that we create a proper master for it, and considering the release timing we announced we decided that we don’t have time to do two masters. By omitting that, it saves us around 3 months of time.

Strecken und Fahrzeuge:
Für Gran Turismo Sport wurden alle Fahrzeuge von Grund auf neu aufbereitet. Alle Autos haben also auch zB eine „Innenansicht“. Was die Typen angeht, so wird es die typische Mischung aus Gurken und Flitzern geben, aufgepeppt mit ein paar nicht realen Fahrzeugen (virtuellen Prototypen), wie wir sie schon aus GT Vision her kennen.

19 verschiedene Locations mit 37 (echte und fiktionale…) Strecken hat das Spiel zu bieten. Auch die Strecken wurden von Grund auf überarbeitet. Neben Asphaltpisten, wird es auch wieder Ralli-Strecken geben. Unter den Kursen befinden sich etwa:
• Northern Isle Speedway
• Tokyo Express Way (basierend auf den Straßen Tokyos)
• Brands Hatch
• Willow Springs
• Nurburgring Nordschleife

Spielmodi
Neben den typischen Arcade Modus, wird es einen Kampagnen Modus (heißt nun GT Mode), sowie einen „Sport Modus“ geben. Letzter ist eng mit der FIA verbunden und dient auch als eSport Grundlage. Verfügbar sind:
• Arcade Mode – Single Race, Time Trial, Drift Trial, 2P Split Screen
• Campaign Mode – 10x Fahranfängerkurse, 35x Circuit Experience (Streckenlernkurse), 62x Missions, 10x Renn-Etiquette-Kurse (117 Events insgesamt)
• Brand Central – Autohändler, Museum
• Sport Mode – Der „Hauptmodus“ mit Nations Cup und Manufacturer Cup
• Social Features – … mit Begleit-Apps für Smartphones und Tablets
• Livery Editor – …für den individuellen Anstrich für sein Auto
• Scapes – …mehr oder weniger ein super cooler Fotoeditor mit 4K Ausgabe, der nach einer „4KPS4“ schreit

eSports
In dem ganz speziellen Modus, tritt man in erster Linie natürlich virtuell gegen Spieler an. Unterteilt wird der Onlinewettbewerb in verschiedene „Nationen“ (EU, Amerika, Mittlerer Osten, Asien, Afrika, Ozeanien) und soll Spieler von 7 bis 77 Jahren ansprechen (so Polyphony). Ganz ohne „Regionen“, allerdings immer noch in Zeitzonen eingeteilt, sind die Fahrzeughersteller-Wettbewerbe. Allerdings kämpft man in den Wettbewerben nicht nur um irgendwelche „Gummipunkte“, sondern es finden „knallharte“ Entscheidungskämpfe statt, die mitunter auch dazu führen können, dass man nicht nur virtuelle Lizenzen verdient, sondern auch die Chance auf ein echte Rennfahrlizenz im GT Team.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.