PS Vita: Keine 1st Party Spiele in Arbeit

Es hätte die beste mobile Konsole aller Zeiten werden können, mit dem Potential, Spiele, die mit der PS3 vergleichbar wären, auch unterwegs (oder auf dem Klo) spielen zu dürfen. Doch wie es so ist, kam alles ganz anders. Doe PS Vita wurde mehr und mehr zum „Second Screen“ der PS4 (Remote Play). Publisher wollten nicht so wirklich Spiele entwickeln lassen, weil sich die PS Vita so schlecht verkauft hat (die sich vermutlich besser verkaufen ließ, wenn es mehr Spiele dafür gegeben hätte… ein Teufelskreis) und nun?

Nun ließ auch Sony verlauten, dass man derzeit keine Spiele für die eigene Handheld Konsole entwickeln möchte. Der Fokus liegt deutlich auf der PS4 und man verlässt sich auf die übrig gebliebenen 4rd Party Entwickler, die noch ihre Spiele (in erster Linie blöde Smartphone Titel) auf die PS Vita bringen. HURRA!

Man soll aber nicht befürchten, dass die PS Vita tot ist, denn noch im Herbst gibt es die Konsole in neuen Farben. HUUU… öh… wait. WHAT?!?

2 Kommentare

  1. Juhu!
    nach dem dritten mal Uncharted auf schwarzer PSVita wird’s mal Zeit für Uncharted auf pinker Vita!! …. hm..

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.