Bloodborne: Ein paar Infohäppchen zum Koop-Modus

Schon Ende des Monats erscheint bei uns Bloodborne, das wohl schwerste RPG für die PS4 aller Zeiten, im Handel. Grund genug, so dachte dich Sony Japan, ein paar Infos zum Koop Modus des Spiels preiszugeben. Wer jetzt das Japanische nicht übersetzen möchte:

Der Koop-Modus von Bloodborne unterstützt bis zu 3 Spieler (ein Host, zwei Mitstreiter). Wie auch schon in den vorherigen $Souls Spielen, werden die „Gäste“ wieder in ihre Welt verfrachtet (samt einer Belohnung freilich), wurde einmal der Boss besiegt.

Der Host kann mittels einem neuen Item (einer „Schlummer“-Glocke) seine Mitstreiter herbeirufen, „Gäste“ können ihrerseits mit der „kleinen Nachhall-Glocke“ einem Host beitreten.

Bloodborne

Um Freunden nun den Beitritt zu vereinfachen, gibt es das brandneue Passwortsystem für geschlossene Sessions. Allerdings ist dieses Feature auch nur im Koop-Modus verfügbar. Mittels einem „Scheidungs-Schuss“ kann man jederzeit eine Koop- oder PvP-Veranstaltung verlassen.

Was den PvP Modus betrifft, so funktioniert dieser im Prinzip genauso wie in den anderen $Souls-SPielen. Bis zu 2 Spieler können ein weiteres Spiel betreten, sofern sie im Besitz der „Unheilsbringenden Nachhall-GLocke“ sind, aber auch NPCs (Glocken Jungfrauen) können bewirken, dass Spieler von außen beitreten können.

Spieler können anderen Spielern Nachrichten hinterlassen („Erinnerungen“ genannt). Anstatt den bekannten „Blutflecken“ gibt’s nun Grabsteine, die den selben Zweck erfüllen (geben die Wiederholung des Todes des betreffenden Gefallenen wieder).

sec3-s1-img

Was die Dungeons betrifft, so soll es „normale“ und „user generierte“ geben. Beide können sowohl online als auch offline gespielt werden. User generierte Dungeons dürfen freilich mit der Community geteilt werden. Ein Dungeon kann allerdings nur dann erstellt werden, wenn man online ist.

Und hier kommen wir zum nächsten Punkt: Für alle Online (ausser dem Downloaden von User generierten Dungeons, die offline gespielt werden) Funktionen wird PS+ benötigt.

So viel hierzu…

In der kommenden Woche gibt’s an dieser Stelle aber mein HandsOn zum Spiel. Stay tuned.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.